Radfahren 2018

Erwähnenswerte Zacken: im April die jährliche Fahrt zur Spezi und im Sommer eine Reise nach Frankreich, 2.500 km in 3 Wochen.

Wölfe

Zwei junge Wölfe, gerade vor zwei Tagen aus der Schweiz übergesiedelt.

Gepäck

Das ist das komplette Gepäck für einen dreiwöchigen Urlaub, verteilt auf zwei Velomobile. Dazu kam teilweise noch der Lebensmitteleinkauf.

Waldshut-Tiengen - Konstanz

Die letzte Reiseetappe fahren wir mittlerweile fast wie auf Autopilot, weil wir auch auf der Rückfahrt von der Spezi diese Strecke nehmen. Glückklicherweise ist diese letzte Etappe keine lange mehr, so dass wir uns schon auf eine frühe Ankunft zuhause freuen können. Jedoch nicht ohne eine Gelegenheit zu nützen, ein...

Heimsbrunn - Waldshut-Tiengen

Unser Timing war definitiv schlecht: der Split, der uns gestern noch gegen von unseren Vorderreifen gegen unsere Unterbodenlackierung geschossenworden war, wurde heute Morgen professionell aufgekehrt. Nachdem wir uns auf unseren Track zurücknavigiert und uns in Mulhouse von einem Radfahrer zu einem Supermarkt haben...

Besançon - Heimsbrunn

Ludwig begleitete uns heute Morgen noch für ein paar Kilometer und schickte uns dann auf unsere vorletzte Frankreichetappe, die auch heute noch entlang der Doubs und dem Rhein-Rhône-Kanal führte. Die wassernahe Streckenführung hatte sein gutes, da die Hitze Anna mal wieder sehr zu schaffen machte und sie hin und...

Chagny - Besançon

Der Tag begann mit einem Kontrast, der größtmöglicher kaum sein könnte: Erst lotste uns die bRouter-Streckenführung mit dem Profil “Velomobil schnell” uns über eine Schotterstrecke, die eher an ein WW1-Schachtfeld als an eine Straße erinnerte (zumal in der Nähe von Chagny sogar eine Ortschaft namens...