Parkplatz

Es ist zwar schon September, aber die Abende sind noch lau, und dank COVID-19 sitzt man vorzugsweise sowieso lieber draußen als drinnen. So auch heute, in einem Lokal, das Außenbestuhlung anbietet. Die Wirtin ist unkompliziert und wies uns an, doch auf der anderen Straßenseite in den Kellereingang zu gehen, dort fänden wir noch weitere Stühle.

Und da stand es:

ein DF im Keller
ein DF im Keller

Den Fahrer kenne ich sogar, nur wusste ich nicht, dass er hier wohnt. Ehrlich - ich dachte, ich sehe nicht richtig, aber die Form unter der Decke war eindeutig.

Nebel

Anfang September. Der September scherzt nicht lange herum, sondern macht gleich ernst - kaum die ersten paar Tage vorbei, schon fährt man am Morgen durch Nebel.

Morgennebel
Morgennebel

Kurztrip nach Colmar

Weil Wochenende ist und wir beide mal einen Tapetenwechsel brauchen konnten, haben wir uns das Auto meiner Mutter ausgeliehen und sind kurzerhand über den Schwarzwald nach Frankreich gefahren. Genauer: nach Colmar. Dabei kamen wir unter anderem an Neuf-Brisach vorbei, wo wir bereits 2019 auf der Rückfahrt von der Spezi auf dem Campingplatz übernachtet hatten.

Kurz und knapp: Colmar ist definitiv einen Besuch wert! Das Stadtzentrum ist wunderhübsch und wirklich sehenswert.

Das touristische Besuchsprogramm war jedoch nur die Hälfte unseres Planes, die andere war das Essen:

So haben wir nicht nur in der Markthalle eingekauft, sondern später auch noch in einem der großen französischen Supermärkte. Nun haben wir für’s erste genug Rotwein im Keller, und auch ein paar haltbare Dosen Confit de Canard, für ungeplanten Besuch o.ä..

Kommentarfunktion

Nun also doch mit Kommentarfunktion, auch wenn ich mich vor gerade erst zweieinhalb Wochen dagegen entschieden hatte.

Wer kommentieren will, kann entweder “anonym” einfach nur mit einer Namensangabe kommentieren. Oder man gibt eine Emailadresse an, dann bekommt man an diese Adresse einen Authentifizierungstoken zugeschickt. Das kann im Fall etwas dauern, wenn der empfangende Mailserver greylisting macht.

Mal schauen, wie lange es dauert, bis die Spammer das wieder spitz kriegen – je nachdem mache ich die Klappe ganz schnell wieder zu. Und wenn mir Kommentare gegen Moral, gute Sitten oder gar das Gesetz verstoßen, behalte ich mir ganz klar Hausrecht vor und lösche sie. Ihr wisst schon…