Besançon - Heimsbrunn

Ludwig begleitete uns heute Morgen noch für ein paar Kilometer und schickte uns dann auf unsere vorletzte Frankreichetappe, die auch heute noch entlang der Doubs und dem Rhein-Rhône-Kanal führte. Die wassernahe Streckenführung hatte sein gutes, da die Hitze Anna mal wieder sehr zu schaffen machte und sie hin und wieder Kühlung benötigte - die Dank der Doubs verfügbar war. Ein spannender Streckenabschnitt war die Schleusentreppe zwischen Valdieu und Dannemarie, mit dem günstig direkt am Kanal gelegenen Kiosk, der zu Erfrischungen einlädt....

2018-07-25

Chagny - Besançon

Der Tag begann mit einem Kontrast, der größtmöglicher kaum sein könnte: Erst lotste uns die bRouter-Streckenführung mit dem Profil “Velomobil schnell” uns über eine Schotterstrecke, die eher an ein WW1-Schachtfeld als an eine Straße erinnerte (zumal in der Nähe von Chagny sogar eine Ortschaft namens Verdun-sur-le-Doubs liegt), und kurz darauf gab es Baby-Popo-glatten niegelnagelneuen, flüsterleisen Asphalt, auf dem das Fahren die reinste Freude war. Ab Dole folgten wir der Doubs und dem Eurovelo 6, was von uns einstimmig zum schönsten und am besten zu fahrenden Radweg der gesamten Reise gewählt wurde....

2018-07-24

Decize - Chagny

Das Frühstück fiel heute aus, bzw. wurde direkt durch Höhenmeter bei konstant hohen Temperaturen ersetzt. Dennoch lief es eigentlich relativ gut. So arbeiten wir uns aus dem Flußtal heraus und kurbeln uns mal längere und mal kürzere Steigungen hinauf, meistens in der prallen Sonne, aber imerhin durch ein traumhaftes Stück Frankreich. Die bisher schönsten Ausblicke und auch mal Wälder mt Schatten. Nur eben 100 Hm rauf und runter und wieder rauf und… Ihr wisst schon....

2018-07-23

Vierzon - Decize

Heute morgen sind wir kurz nach 7 Uhr gestartet. Christoph erschnüffelte einen Bäcker, den wir ums Eck nicht sehen, aber wenigstens riechen konnten. Mein Lieblingsfrühstück Quiche Lorraine gab es leider nicht, man bot mir jedoch ein Sandwich an. Nachdem ich Huhn als Belag gewählt hatte, verschwand der Bäcker höchst selbst mit einem Baguette in der Backstube, aus der er nach ein paar Minuten wieder mit dem frisch mit Huhn nud anderem belegtem halben Baguette erschien....

2018-07-22

Chinon - Vierzon

Annas Reisebericht für den heutigen Tag: Nach 181 km in genau 6 Stunden sind wir auf dem Campingplatz in Vierzon angekommen. Bei Kilometer 160 hätten wir uns noch Abendessen überfahren können: zwei junge Fasane saßen am Strassenrand. Ich habe dann scharf gebremst, denn die Viecher sind dumm wie Stroh und erwartungsgemäss rannte der erste über die Straße und der zweite flüchtete erst ins Gras, um dann als Tiefflieger über die Straße zu flattern....

2018-07-21

Saumur und Fontevraud

Heute haben wir einen Tagesausflug nach Saumur unternommen, der einige Überraschungen für uns enthalten hat. Saumur ist unter anderem für seine Kavallerieschule und das Cardre Noir bekannt. Das Schloß war eine Zeit lang zu einem Gefängnis umgebaut worden, was in den letzten Jahren, seit das Schloß von der Stadt zurückgekauft worden war, jedoch zurückgebaut wird. Alles in allem ein Besuch, der sich gelohnt hat. Weiter ging es Richtung nach Hause, als uns ein Hinweisschild auffiel, das sowohl auf ein Militärübungsgelände als auch auf eine historische Sehenswürdigkeit hinwies....

2018-07-17

Nationalfeiertag

Unser erster richtiger Urlaubstag am Ziel ist der französische Nationalfeiertag. Das muss erst einmal mit einem richtigen Frühstück begonnen werden, mit frischem Baguette vom Bäcker im Nachbarort. Bevor wir uns am Abend nach Chinon aufmachen wollten, habe wir erst mal so richtig entspannt. Doch die Badewanne im Gartenmachte es nicht leicht, denn sie verführte nur allzu leicht dazu, in gewohnte Bewegungsmuster zurückzufallen. Stellvertretend für den ganzen Tumult am Abend ein Bild von vor den Feierlichkeiten und eines von der bengalischen Beleuchtung und dem Feuerwerk über dem Schloß von Chinon....

2018-07-14

Candé-sur-Beuvron - Chinon

Wir sind weiterhin südlich der Loire gefahren. Der Teil durch Tours war erwartungsgemäss stressig. Etwas weiter westlich verlief die Route dann über einen voie verte auf dem Deich - dieser Teil war fantastisch. Ansonsten lief es wieder wie die letzten Tage, flott mit 30-40+ km/h. Empfehlung von dieser Etappe: das Schloß von Amboise mit dem Grab von Leonardo Davinci. Jetzt ist erst einmal ausspannen und Tagestouren angesagt, bis es Ende nächster Woche auf anderer Route wieder Richtung Heimat geht....

2018-07-13

Bouzonville-aux-Bois - Candé-sur-Beuvron

Wir gestern bereits angekündigt und gute Vormittag bereits berichtet, stand heute Orleans mit seiner Kathedrale auf dem Plan. Für mich war das ein Wiedersehen, da ich ja letztes Jahr bereits hier gewesen war. Dieses mal war aber etwas mehr Zeit für Details, vor allem aussen. Danach haben wir uns einen Decathlon gesucht und ein paar Dinge zugekauft und ausgetauscht. Nächster Stop war Chambord, da ist eine Besichtigung Pflicht. So haben wir dort auch mehrere Quads gesehen, wenn auch nicht Louis XIV-kontemporär....

2018-07-12

Conflans-sur-Seine - Bouzonville-aux-Bois

Tag 5. Es ging wieder früh um 7 Uhr los, allerdings ohne Blick zurück, denn der gestern gefundene Campingplatz war erbärmlich heruntergekommen und stank. Die erste Hälfte des Tages ging es entlang der Seine, später waren es ein paar Nebenflüsse und Kanäle. Mittagessen gab es in Nemours, sehr lecker, und zum Dessert wurden unsere VMs erst einmal von zwei Herren der Gandarmerie Municipal gründlich beäugt und bestaunt. Einem Schild “Eglise 12e Portal Sculpté” folgend, das direkt neben die Strecke wies, wollte ich frohgemut etwas sightseeing machen, aber das Gebäude war verschlossen....

2018-07-11