Linkerverhonzung

Bei manchen Perl -Modulen passiert es unter Solaris beim Kompilieren, dass der Kompiliervorgang irgendwann mit Linker-Fehlern aussteigt. Die genaue Fehlermeldung ist mir hier zu lang – unter dem Strich liegt es daran, dass /usr/ccs/bin/ld den Parameter -E nicht versteht. Was ärgerlich ist, denn alternativ hätte ich ja den GNUld in /usr/local/bin/ld, und der kennt das -E. Was also tun? Denn /usr/ccs/bin ist noch nicht einmal im Pfad, Perl muss dieses Verzeichnis also irgendwie von Haus aus kennen und somit den Solaris-ld bevorzugt benutzen. Vermutlich kommt das Problem daher, dass ich GNU-make verwende und dieses das -E von alleine setzt. Die brutalste, aber auch einfachste, Lösung, definitiv nicht der korrekte Weg, ist einfach das Solaris-ld umzubenennen, so dass es nicht gefunden werden kann. Dann wird als nächstes das GNU-ld gefunden und sofort fangen ganz frischen, noch warmen Perl-Module an, unten rauszupurzeln.

Falls jemand eine bessere Lösung weiss?!

Copyright

Kommentare