Kamerabrautschau

Von ca. 1985 bis etwas über 2000 hinaus war die Photographie mein großes Hobby. Zwischendrin war mir mal die Kamera samt Tasche gestohlen worden, wodurch ich erstmal eine Zwangspause machen musste, und irgendwann hat sich das im Berufsleben dann verlaufen.

In der letzten Zeit blüht das alte Interesse aber wieder auf. Vor allem seitdem Mobiltelefone immer bessere Kameras haben, nahezu schon Kameras sind, habe ich immer mehr Bilder gemacht und wieder Spaß daran gefunden. Das iPhone 13 Pro mit seinen 3 Linsen ist zwar schön und gut und man kann tolle Bilder damit machen, aber das hat mich, glaube ich, letzten Endes jetzt wieder Blut lecken lassen.

Seit ein paar Wochen schaue ich auf Youtube jede Menge Videos, die Vor- und Nachteile verschiedenster Kamerahersteller, Modelle und Bauweisen aufzeigen, erklären, preisen oder wegzureden versuchen. Jede Menge fanboyism, aber hin und wieder auch mal bemerkenswert neutrale Berichte dazwischen.

So sitze ich hier, vergleiche Ausstattungsmerkmale, wäge ab, was ich haben will, oder besser: was ich nur glaube haben zu müssen und was man wirklich haben sollte. Dazu sei gesagt, dass ich damals auch sehr ordentlich unterwegs war, mit einer Nikon F-801 und einer Nikon F3 HP , mit mehreren Festbrennweiten, Blitz und Stativ, und zuhause hatte ich natürlich meine eigene Dunkelkammer. Wenn schon, dann richtig. Eine Kompaktkamera ist also von vorneherein schonmal ausgeschieden. Systemkameras? Sieht gut aus. APS-C oder Vollformat? Ja, und schon prallt man wie ein Pinball im Flipperkasten von den oben bereits erwähnten fanboy-Videos in Youtube von “unter Vollformat geht garnichts!” zu “APS-C ist billiger” und wieder zurück hin und her. Ein Freund hat selber eine Sony alpha 6100 und ist sehr zufrieden, meine bessere Hälfte hatte sich vor drei Jahren erst eine Nikon Vollformat DSLR gekauft. So schwanke ich hin und her - Sony alpha 6400 oder doch eher 6600 , oder vielleicht doch die Sony alpha 7C ? Für die Preisdifferenz bekomme ich locker ein ordentliches Objektiv zusätzlich. Möglichst klein und leicht wäre ein Bonus - wenn man mit dem Velomobil in Urlaub fährt, dann ist das ein Faktor, glaubt mir das. Die 7C hat aber den identischen Formfaktor, aber schwerere und vor allem teurere Objektive. Die 6400 kann alles, was ich meine brauchen zu müssen, aber sie hat einen kleineren Akku, die 6600 und die 7C einen größeren. IBIS? Bringt für Videoaufnahmen, habe ich aus Videos herausgehört, nichts, sondern ist eher für Stillaufnahmen bei wenig Licht gedacht. So wäge ich halt ab und schwanke hin und her.

Bei Mediamarkt könnte ich noch bis Anfang nächsten Jahres über eine Sony Cashback-Aktion ein wenig Geld zurück bekommen, und nächsten Freitag ist Black Friday - was es dann für Angebote geben wird, werde ich wohl abwarten müssen.

Weiter oben hatte ich bemerkenswert neutrale Videos, die ich auf Youtube gefunden hatte, erwähnt. Zwei, die mir bei der Entscheidungsfindung sehr geholfen haben, wollte ich gerne verlinken:

Bis jetzt habe ich noch keine definitive Entscheidung getroffen.


der See in grau