Bombenkoffer

Was um alles in der Welt bringt einen dazu, sich mitten in einem Bahnhof hinzustellen und zu behaupten, dass man eine Bombe in seinem Koffer habe? So heute Vormittag im Frankfurter Hauptbahnhof geschehen.

Nicht nur, dass der Mann damit 80 Minuten lang den kompletten Verkehr zum Erliegen gebracht hat, was bei dem Frankfurter Bahnhof als Verkehrsknotenpunkt vermutlich republikweite Auswirkungen gehabt haben dürfte, auch die persönlichen Verspätungen, geplatzte Termine, polizeiliche Aufwände und Panik von Passanten, Reisenden und Angestellten.

Warum? Ist das lustig? Haha, war alles nur ein Scherz? Wohl kaum. Auch die Anekdote der Amerikareisenden, die bei der Kofferdurchsuchung lapidar sagte, dass die Bombe im anderen Koffer sei, war nicht lustig. Das hat sie zu spüren bekommen. Der oben erwähnte Mann macht vermutlich gerade eine ähnliche Erkenntnis. So ein Scheiss für das bisschen Aufmerksamkeit, gefolgt von dem ganzen Ärger? Da muss doch irgend etwas im Kopf nicht ganz richtig ticken…

Copyright

Kommentare