Malerarbeiten

Alle Lichtschalter und Steckdosen hatte ich bereits vor einiger Zeit abgeschraubt. Gestern habe ich dann alle Teppichleisten, Türrahmen und Fenstersimse abgeklebt und die Ecken gestrichen. 4,5 Stunden, bis es mir zu dunkel wurde. Gerade als ein paar Wolken aufzogen, brach doch nochmals die Sonne durch, und zwar so, dass sie mir genau im Zimmer stand – also blieb ich doch nochmals 1,5 Stunden.

Heute fing ich dann mit den großen Flächen an. Und keine Stunde später saß ich wieder mit ein wenig Sperrmüll in meinem Wagen auf dem Weg nach Hause – Farbe alle! Tja, dass sie mir nicht ganz reichen würde, war klar, aber so schnell?!

Es empfiehlt sich wirklich, sich im Vorfeld solcher Renovierungsarbeiten einmal die Mühe zu machen, wieviele Meter Wandfläche man hat, also Teppichkante mal Wandhöhe. Denn auf Farbeimern steht drauf, für wieviel Quadratmeter Farbe in ihnen enthalten ist. Das erleichtert die Planung ungemein!


Kinoschaukelsessel
default-application ändern

Kommentare