Lebenszeit von Akkus

Dass Akkus irgendwann erschöpft sind, immer schneller leer sind und immer länger zum Aufladen brauchen, ist bekannt. Die Chemikalien in den Akkus sind eben irgendwann verbraucht.

Aber gerade war ich positiv überrascht.

Ich habe einen alten Metz 45CT4-Stab-Blitz. Diesen habe ich aber gut und gerne seit der ersten Hälfte der 90er Jahre nicht mehr benutzt, also gut und gerne 10 Jahre nicht mehr. Weil ich dieses Wochenende fotografieren soll, habe ich mich gut mit Batterien eingedeckt, um den Blitz benutzen zu können. Aber einfach aus Interesse habe ich auch den Akku, der beim Kauf des Blitzes mit dabei war, in das Ladegerät gesteckt und über Nacht laden lassen.

Nach (vermuteten) 10 Jahren Tiefentladung hätte ich vermutet, dass von diesem Akku nicht mehr viel zu holen ist. Aber ich war ganz erfreut. Der Akku hat den Blitz immer noch schnell aufgeladen und bei knapp 50 Blitzen habe ich aufgehört zu zählen.

Vielleicht liegt es daran, dass der Akku insgesamt nicht allzu oft benutzt worden ist, aber ich halte den Akku nach dieser langen Nicht-Benutzung für wirklich noch gut in Form.


Handy-Kameras
langes Wochenende

Kommentare